Eva Schäfer

Mein Name ist Eva Schäfer, ich bin 24 Jahre alt.

Welchen Beruf haben Sie gelernt und welche Tätigkeiten ausgeübt?

2012 habe ich meine Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten erfolgreich abgeschlossen. Daraufhin absolvierte ich mein Fachabitur und nun arbeite ich seit 4 Jahren als Verwaltungsangestellte in einem Abrechnungsunternehmen.

Für die Weiterbildung beim IFM-Institut für Managementlehre habe ich mich entschieden, da mich das Rundumpacket überzeugt hat. Also eine Weiterbildung in nur 12 Monaten, Samstagsunterricht und der persönliche Kontakt mit Dozenten und Mitschülern.

Wie haben Sie am besten für Ihre Prüfungen gelernt?

Ich habe mir von Anfang an eigene Zusammenfassungen zu allen Themenbereichen erstellt. Meine Zusammenfassungen setzten sich aus den IFM-Skripten, Unterrichtsmitschriften und Zusatzinformationen aus Fachliteratur oder dem Internet zusammen.

Zum einen konnte ich mich so, während dem Zusammenfassen, noch einmal intensiv mit den Themen auseinander setzen, zum anderen hatte ich so für alle Bereiche komprimierte Wissenssammlungen, welche mir ein fokussiertes Lernen und Wiederholen der Inhalte ermöglichten.

Zusätzlich habe ich mit den IHK-Prüfungen der letzten Jahre gearbeitet, diese habe ich mehrfach gelesen und durchgearbeitet.

Es gibt viele Lerntechniken und Methoden, jeder muss für sich entscheiden, welche die richtige für sich ist. Das wichtigste ist meiner Meinung nach einfach von Beginn an, kontinuierlich etwas zu tun.

Seit Februar 2017 bin ich nun Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen, seit März Ausbilderin. In unserem Unternehmen bin ich nun in einer anderen Abteilung beschäftigt und für das Qualitätsmanagement zuständig.

Ich bin sehr stolz und glücklich darüber, was in diesem Jahr alles passiert ist und kann eine regelmäßige Weiterbildung nur jedem ans Herz legen.

"Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun" – Mahatma Gandhi

Mein Name ist Eva Schäfer, ich bin 24 Jahre alt.

Welchen Beruf haben Sie gelernt und welche Tätigkeiten ausgeübt?

2012 habe ich meine Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten erfolgreich abgeschlossen. Daraufhin absolvierte ich mein Fachabitur und nun arbeite ich seit 4 Jahren als Verwaltungsangestellte in einem Abrechnungsunternehmen.

Für die Weiterbildung beim IFM-Institut für Managementlehre habe ich mich entschieden, da mich das Rundumpacket überzeugt hat. Also eine Weiterbildung in nur 12 Monaten, Samstagsunterricht und der persönliche Kontakt mit Dozenten und Mitschülern.

Wie haben Sie am besten für Ihre Prüfungen gelernt?

Ich habe mir von Anfang an eigene Zusammenfassungen zu allen Themenbereichen erstellt. Meine Zusammenfassungen setzten sich aus den IFM-Skripten, Unterrichtsmitschriften und Zusatzinformationen aus Fachliteratur oder dem Internet zusammen.

Zum einen konnte ich mich so, während dem Zusammenfassen, noch einmal intensiv mit den Themen auseinander setzen, zum anderen hatte ich so für alle Bereiche komprimierte Wissenssammlungen, welche mir ein fokussiertes Lernen und Wiederholen der Inhalte ermöglichten.

Zusätzlich habe ich mit den IHK-Prüfungen der letzten Jahre gearbeitet, diese habe ich mehrfach gelesen und durchgearbeitet.

Es gibt viele Lerntechniken und Methoden, jeder muss für sich entscheiden, welche die richtige für sich ist. Das wichtigste ist meiner Meinung nach einfach von Beginn an, kontinuierlich etwas zu tun.

Seit Februar 2017 bin ich nun Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen, seit März Ausbilderin. In unserem Unternehmen bin ich nun in einer anderen Abteilung beschäftigt und für das Qualitätsmanagement zuständig.

Ich bin sehr stolz und glücklich darüber, was in diesem Jahr alles passiert ist und kann eine regelmäßige Weiterbildung nur jedem ans Herz legen.

"Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun" – Mahatma Gandhi