Glossar

Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Aufstiegsfortbildung

Worum geht es?

Die Gesundheits- und Sozialbranche befindet sich in einem großen Wandel: In den kommenden Jahren wird die Digitalisierung alle öffentlichen und privaten Akteure der Branche stark verändern. Von der Prävention über die Diagnostik bis zur Therapie – die gesamte "Patientenreise" wird durch digitale Werkzeuge und weitreichende Vernetzungen verändert, mit entsprechenden Folgen für Geschäftsmodelle und Marktanteile.

Ihr Lehrgang zum Geprüften Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen gehört zu den anerkannten Aufstiegsfortbildungen und dient der Vertiefung und der Erweiterung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten, insbesondere in folgenden Qualifikationsbereichen:

  • Planen, Organisieren, Steuern, Überwachen und Optimieren betrieblicher Prozesse
  • Beschaffen, Führen und Entwickeln von Personal
  • Lenken der Kommunikationsprozesse und Gestalten von internen sowie externen Schnittstellen
  • Vorbereiten der Finanz- und Investitionsplanung
  • Steuern und Optimieren von Qualitätsmanagementprozessen und Marketingmaßnahmen

An wen richtet es sich?

Mitarbeiter mit kaufmännischen, verwaltenden, medizinischen oder handwerklichen Ausbildungsberufen des Gesundheits- und Sozialwesens, deren Tätigkeitsfeld Bezüge zu den vorgenannten Qualifikationsbereichen aufweist.

Was nehmen Sie mit?

  • ein breites, berufliches Wissen einschließlich der aktuellen fachlichen Entwicklungen
  • die Fertigkeit, Lern- und Arbeitsprozesse eigenständig zu gestalten
  • die Sozialkompetenz, in Teams zu arbeiten und/oder Gruppen verantwortlich zu leiten
  • die Selbständigkeit, neue Lösungen bei sich ändernden Anforderungen zu erarbeiten
Zurück