Annika Ritter

Es liegt auf der Hand, dass berufliche Handlungskompetenzen nicht allein auf die Breite und Tiefe des erworbenen (Fach-) Wissens zurückgeführt werden können.

Der besondere Vorteil der beruflichen Bildung liegt darin, dass Sie alle in der Praxis relevanten Kompetenzbereiche gleichwertig und fortwährend weiterentwickeln. Zu den beruflich relevanten Kompetenzbereichen zählen:

  • Wissen (Tiefe und Breite von Wissen)
  • Fertigkeiten (Instrumentale und systemische Fähigkeiten, Beurteilungsfähigkeit)
  • Sozialkompetenz (Team- und Führungsfähigkeit, Mitgestaltung und Kommunikation)
  • Selbständigkeit (Eigenständigkeit und Verantwortung, Reflexivität und Lernkompetenz)

Unsere Kundin Annika Ritter sagt: "Den Weg zur erfolgreichen Vorbereitung auf die Prüfung muss jeder Einzelne für sich finden. Mir hat das Zusammenfassen der im Unterricht aufgenommenen Beiträge sowie das Nachlesen im Skript dabei geholfen. Daraus sind Lernkarten entstanden, welche eigenständig wiederholt wurden und letztendlich zum erfolgreichen Prüfungsabschluss führten."

Für diejenigen Kompetenzbereiche, die man als sogenannte personale Kompetenzen bezeichnet, bieten wir Ihnen den bestmöglichen Rahmen für Ihre Selbstentfaltung. So können Sie während Ihres Lehrganges Ihre Selbständigkeit und Sozialkompetenz gezielt weiterentwickeln, um diese Kompetenzen schließlich im Rahmen Ihrer verschiedenen Prüfungen unter Beweis zu stellen.

Texte zum Lernen und Verstehen

Offenheit und Anpassungsfähigkeit sind nur denkbar bei entsprechender Vielfalt der Angebote [mehr]

Übungsaufgaben zur Lernstandskontrolle

Wir kombinieren die positiven Lernimpulse aus Präsenzunterricht, Selbststudium und Onlinelernen [mehr]

digitale Medien sinnvoll einsetzen

Eine optimale Lerndienstleistung lässt Spielraum für individuelle Lernerfahrungen und Lernwege [mehr]