Fachwirte

Was ist ein Fachwirt?

Ein Fachwirt ist die nächste höhere Stufe nach der Ausbildung. Mit dem Fachwirt soll der berufliche Aufstieg ermöglicht werden.

Ein Fachwirt gehört zur kaufmännischen Fortbildung. Inhaltlich umfasst der Fachwirt damit die für Kaufleute in der Praxis benötigte Wirtschaftslehre.

Die Zulassung zur Prüfung zum Fachwirt setzt in der Regel eine kaufmännische Ausbildung und kaufmännische Berufspraxis voraus. Die Zulassung zur Prüfung wird von der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) bestätigt.

Der Fachwirt (IHK) ist in Deutschland und Europa im Qualifikationsrahmen gelistet. Der Fachwirt ist damit als gleichwertig zu dem akademischen Grad Bachelor anerkannt.

Der Wirtschaftsfachwirt ist der häufigste Fachwirt. Daneben gibt es noch eine Vielzahl spezieller Fachwirte für Branchen, wie die Industrie (Industriefachwirt), den Handel (Handelsfachwirt) oder das Gesundheits- und Sozialwesen (Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen).

Der Technische Fachwirt ist der einzige Fachwirt, der auch Technische Qualifikationen beinhaltet.

Mit dem Fachwirt erlangt man die Zulassungsvoraussetzung für den nächsten höheren Abschluss, den Betriebswirt.

Was ist ein Fachwirt?

Ein Fachwirt ist die nächste höhere Stufe nach der Ausbildung. Mit dem Fachwirt soll der berufliche Aufstieg ermöglicht werden.

Ein Fachwirt gehört zur kaufmännischen Fortbildung. Inhaltlich umfasst der Fachwirt damit die für Kaufleute in der Praxis benötigte Wirtschaftslehre.

Die Zulassung zur Prüfung zum Fachwirt setzt in der Regel eine kaufmännische Ausbildung und kaufmännische Berufspraxis voraus. Die Zulassung zur Prüfung wird von der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) bestätigt.

Der Fachwirt (IHK) ist in Deutschland und Europa im Qualifikationsrahmen gelistet. Der Fachwirt ist damit als gleichwertig zu dem akademischen Grad Bachelor anerkannt.

Der Wirtschaftsfachwirt ist der häufigste Fachwirt. Daneben gibt es noch eine Vielzahl spezieller Fachwirte für Branchen, wie die Industrie (Industriefachwirt), den Handel (Handelsfachwirt) oder das Gesundheits- und Sozialwesen (Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen).

Der Technische Fachwirt ist der einzige Fachwirt, der auch Technische Qualifikationen beinhaltet.

Mit dem Fachwirt erlangt man die Zulassungsvoraussetzung für den nächsten höheren Abschluss, den Betriebswirt.