Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt - Ziel

Master Professional of Technical Management (CCI)

Der kaufmännische Spitzenabschluss für Industriemeister und Techniker. Damit erreichen Sie die höchste Stufe nach Berufsbildungsrecht.

Inhaltlich umfasst der Technische Betriebswirt die für Führungskräfte notwendige Wirtschaftslehre. Das kaufmännische Wissen wird dazu vollständig neu aufgebaut. Eine Vertiefung erfolgt in den strategischen Aspekten der Unternehmensführung.

Für die Zulassung zur Prüfung brauchen Sie in der Regel nur Ihre Meister- oder Technikerurkunde.

Der Abschluss wurde auf der Stufe 7 des Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmens eingeordnet. Ihr Abschluss ist somit vergleichbar einem akademischen Grad auf Masterebene.

Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt - Ziel

Master Professional of Technical Management (CCI)

Der kaufmännische Spitzenabschluss für Industriemeister und Techniker. Damit erreichen Sie die höchste Stufe nach Berufsbildungsrecht.

Inhaltlich umfasst der Technische Betriebswirt die für Führungskräfte notwendige Wirtschaftslehre. Das kaufmännische Wissen wird dazu vollständig neu aufgebaut. Eine Vertiefung erfolgt in den strategischen Aspekten der Unternehmensführung.

Für die Zulassung zur Prüfung brauchen Sie in der Regel nur Ihre Meister- oder Technikerurkunde.

Der Abschluss wurde auf der Stufe 7 des Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmens eingeordnet. Ihr Abschluss ist somit vergleichbar einem akademischen Grad auf Masterebene.

Orte, Termine und Gebühren

Bitte geben Sie zunächst Ihre Postleitzahl ein.

Kursbeschreibung

Samstagslehrgang berufsbegleitend in 12 Monaten

  • 40 Tage - Ferienzeiten garantiert
  • samstags, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Zwei Blockwochen als integrierte Vollzeitmaßnahme

  • 10 Tage - jeweils 5 Tage im Januar und Juni
  • Montag bis Freitag, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Workshop für Projektarbeit und Fachgespräch

  • 1 Tag - orientiert an den Prüfungsterminen
  • Sonntag, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Lernmaterialien, Prüfungen zum Nacharbeiten

  • Text- und Übungsbücher (print und digital)
  • Aufgaben / Lösungen einer Original-IHK-Prüfung (digital)

Staatliche Förderung

Nutzen Sie Aufstiegs-BAföG. Wir erstellen die Antragsformulare!

Das 4. AFBGÄndG soll am 01.08.2020 in Kraft treten. Ggf. könnten Geförderte ab diesem Tag von deutlichen Leistungsverbesserungen profitieren. Ein Rechenbeispiel könnte dann wie folgt aussehen:

  • Die Lehrgangsgebühr beträgt 3.780,00 € (315,00 € / Monat)
  • Von der Lehrgangsgebühr sind 3.660,00 € förderfähig
  • Den Zuschussanteil in Höhe 1.830,00 € (50 % von 3.660,00 €) erhalten Sie direkt von der zuständigen Behörde ausbezahlt
  • Nach der bestandenen Abschlussprüfung erhalten Sie auf den noch nicht fällig gewordenen Darlehensanteil einen Erlass in Höhe von 915,00 € (50 % von 50 % aus 3.660,00 €)

Die Förderung ist an bestimmte persönliche, qualitative und zeitliche Anforderungen geknüpft! Alle Angaben sind daher unverbindlich. Verbindliche Förderberechnungen führt nur das Förderamt durch.

Zulassung zur Prüfung

Regelvoraussetzung:

(angelehnt an die Prüfungsordnung)

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

  1. eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Industriemeister oder eine mit Erfolg abgelegte staatlich anerkannte Prüfung zum Techniker oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Technischen Fachwirt (IHK) [...] nachweist.

Wir beraten Sie gerne individuell zu Ihren Voraussetzungen. Verbindliche Zulassungen erteilt immer nur die zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK).

weiterlesen ...

Inhaltliche Schwerpunkte

Anmeldung

Frühzeitig anmelden sichert Vorteile! Denn erst nach Ihrer Anmeldung bei uns können Sie die Förderanträge stellen und somit das Genehmigungsverfahren frühzeitig einleiten.

Alle unsere Kurse haben außerdem eine begrenzte Teilnehmerzahl. Somit vergeben wir die Plätze in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

zur Anmeldung

Lehrgangsorte

Wir bieten unsere Lehrgänge an vielen Standorten an. Dabei sind allerdings nicht alle Abschlüsse an jedem Standort verfügbar.

Eine Übersicht über die verschiedenen Lehrgangsorte erhalten Sie hier.

Oder Sie nutzen den Postleitzahl-Finder auf den jeweiligen Prospektseiten. Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Erfahrungen und Lerntipps

Nikolai Heese

Meister Metall IHK und Technischer Betriebswirt IHK

"Der gesamte Lehrgang konzentriert sich auf die IHK- Prüfungsinhalte und ist nicht unnötig mit Inhalten belegt, die in der Berufspraxis oder in den anstehenden Prüfungen keine Relevanz haben.

So wird nicht nur die Lehrgangsdauer kurz gehalten, sondern auch unnötige Kosten vermieden."

Erfahrungen und Lerntipps

Nikolai Heese, Meister Metall IHK und Technischer Betriebswirt IHK

"Der gesamte Lehrgang konzentriert sich auf die IHK- Prüfungsinhalte und ist nicht unnötig mit Inhalten belegt, die in der Berufspraxis oder in den anstehenden Prüfungen keine Relevanz haben.

So wird nicht nur die Lehrgangsdauer kurz gehalten, sondern auch unnötige Kosten vermieden."

Aufstiegsfortbildung zum Technischen Betriebswirt

Worum geht es?

Den Aufstieg in die höheren Leitungsebenen eines Unternehmens kann in der Regel nur schaffen, wer über ein fundiertes, betriebswirtschaftliches Wissen verfügt. Der Abschluss "Technischer Betriebswirt" ist genau dieser Nachweis, den Sie benötigen. Zum einen bestätigt der erfolgreiche Abschluss Ihrer Prüfungen ein breites und praxisbezogenes kaufmännisches Verständnis und die Fähigkeit, dieses auch situationsbezogen im Unternehmen anwenden zu können. Auf der anderen Seite stellt dieser Abschluss unmissverständlich klar, dass diese Qualifikation auf einem tragfähigen Fundament technischer Kenntnisse und Fertigkeiten aufbaut.

Es ist gerade diese Kombination aus technischen (Vor-) Kenntnissen und einem umfassenden kaufmännischen Wissen, das Sie für die Zukunft optimal rüstet.

Ihre Weiterbildung zum Geprüften Technischen Betriebswirt ist eine anerkannte Aufstiegsfortbildung und dient der Vertiefung und der Erweiterung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten insbesondere in den Bereichen:

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Finanzierung und Investition
  • Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft
  • Organisation und Unternehmensführung
  • Personalmanagement
  • Informations- und Kommunikationstechniken.

An wen richtet es sich?

Mitarbeiter in industriell-technischen Berufen, die anspruchsvolle Sach- und Führungsaufgaben wahrnehmen möchten und bereits über die Vorqualifikation eines Geprüften Industriemeisters, eines staatlich geprüften Technikers oder eines Geprüften Technischen Fachwirtes verfügen.

Was nehmen Sie mit?

  • ein breites, berufliches Wissen einschließlich der aktuellen fachlichen Entwicklungen
  • die Fertigkeit, Lern- und Arbeitsprozesse eigenständig zu gestalten
  • die Sozialkompetenz, in Teams zu arbeiten und/oder Gruppen verantwortlich zu leiten
  • die Selbständigkeit, neue Lösungen bei sich ändernden Anforderungen zu erarbeiten

Berufsalltag eines Technischen Betriebswirtes

Als Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK) sind Sie in der Lage, alle Aufgaben des Unternehmens mit Hintergrundwissen und Arbeitstechniken zu erfassen, zu lösen und zu optimieren. Nach Erhalt des Aufstiegsfortbildungsabschlusses auf Niveau 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR 7) vereinen Sie im Berufsalltag praktische Kompetenzen mit theoretischem Wissen auf einem Niveau, welches die eigenständige Führung eines Unternehmens mit allen Aspekten grundlegend abdeckt.

Aufgaben der Geschäftsführung und andere Führungsaufgaben treffen auf planerische, optimierende und prüfende Expertise, die Sie als Technischer Betriebswirt zum Profi an allen Schnittstellen des Unternehmens aufsteigen lässt. Der vielseitige Berufsalltag stellt hohe Anforderungen an Ihre Tätigkeit und Sie vor interessante und knifflige Aufgaben. Lohn ist neben einem entsprechenden Gehalt auch das gute Gefühl zu sehen, dass von Ihnen gefundene Lösungsansätze erfolgreich einen Unterschied machen.

Branchen

Als Technischer Betriebswirt sind Sie branchenübergreifend einsetzbar. Mögliche Arbeitsplätze finden sich in allen Wirtschaftssektoren. Konkrete zukünftige Jobs und die Eignung für spezialisierte Aufgaben richten sich nach Ihrem bisherigen Werdegang und den Fort- und Weiterbildungen, die Sie auf dem Weg zum geprüften Technischen Betriebswirt (IHK) bereits absolviert haben. Für hochqualifizierte Allrounder ergibt sich an allen unternehmerischen Schnittstellen eine Verwendung. So leiten Sie Abteilungen, planen finanzielle und technische Aspekte oder machen sich mit einem eigenen Unternehmen Selbstständig und übernehmen alle Aufgaben, die für dessen Führung notwendig sind.

Beispiele für Einsatzgebiete:

  • Automobilindustrie
  • Anlagenbau
  • Bauwesen und Architektur
  • Groß-, Außen- und Einzelhandel
  • Holzindustrie
  • Dienstleistungsunternehmen
  • IT-Dienstleistungen
  • Umwelt- und Energietechnik
  • Papier- und Druckindustrie
  • Werkzeugbau
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Finanzdienstleistungen
  • Energieversorgung
  • IT-Industrie, IT-Dienstleistungen

Arbeitsorte

Die Fortbildung zum Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK) gibt Ihnen die Möglichkeit, Kittel und Overall endgültig gegen einen Anzug und Schichtarbeit gegen die üblichen Bürozeiten zu tauschen. Ihre neuen Aufgaben erfordern viel sitzende Tätigkeit an einem Computerarbeitsplatz. Auch der Einsatz im Homeoffice ist denkbar und zu Spitzenzeiten als Ergänzung zur Arbeitszeit fast selbstverständlich. Praktische Tätigkeiten (z. B. In der Produktion) werden gelegentlich je nach Stellenbeschreibung oder bei selbstständiger Tätigkeit übernommen.

Die Verwaltungs-, Führungs-, und Organisationsaufgaben nehmen den Großteil Ihrer Arbeitszeit in Anspruch. Besuche aller Abteilungen im Unternehmen sorgen, so wie Kunden- und Lieferanten- oder Werksbesuche, für Abwechslung. Termine vor Ort und Messeauftritte oder eventuelle Schulungstätigkeiten bieten Ihnen spannende Ergänzungen mit hohen Anforderungen an Ihre kongnitiven- und nicht-kognitiven Fähigkeiten.

Gehalt eines Technischen Betriebswirtes

Das Gehalt Technischer Betriebswirte beträgt im Durchschnitt 3.500,- bis 5.000,- Euro brutto im Monat. Auch bei der höchsten beruflichen Fortbildung kommt es bei der Gestaltung des Gehaltes auf Eigeninitiative und die individuelle Spezialisierung an. Einen Einfluss auf das Gehalt haben auch der Standort und die Größe des Unternehmens, das Maß der Verantwortung ihrer Stelle und auch, wie viel Erfahrung Sie als Technischer Betriebswirt mit in den Beruf bringen.

Das errechnete Durchschnittsgehalt ist nur ein Richtwert. In einigen Branchen kann das Einstiegsgehalt z. B. 3.000,- Euro liegen. In großen Unternehmen, in denen Sie Verantwortung für mehrere Abteilungen und zukünftige, umfangreiche gewinnbringende Projekte übernehmen, dagegen auch 5.000,- bis 7.000,- Euro oder mehr betragen.

Da Sie durch die umfangreiche Aneignung von Wissen als Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK) alle Werkzeuge für denkbare Situationen auf Niveau der Abteilungsleitung und Geschäftsführung innehaben, sind ihren Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Der Abschluss Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK) auf Niveau 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens bietet zudem gute Voraussetzungen, sich durch Weiterbildungen oder ein Studium zusätzliches Wissen und weitere Qualifikationen anzueignen und dadurch die beruflichen Aussichten noch weiter zu verbessern.

Aufgaben eines Technischen Betriebswirtes

Als Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK) genießen Sie alle nötigen Qualifikationen, um verschiedene Abteilungen des Unternehmens zu leiten, kennen Qualitäten und Möglichkeiten rund um Rohstoffe, Materialien, Techniken und Produkte genau und sind so auf den Arbeitsalltag vorbereitet.

Nach der Fortbildung können Sie in allen Abteilungen des Unternehmens nachvollziehen, wie die Abläufe funktionieren und haben einen Einblick dazu, welche gesetzlichen Anforderungen existieren. Die planerischen Fertigkeiten werden durch die Fortbildung zum Technischen Betriebswirt um finanzielle Aspekte erweitert, sodass Sie z. B. erforderliche Investitionen und Einflüsse auf die Geschäftskennziffern nachvollziehen und bewusst einsetzen können, um den Gewinn zu maximieren. Als spezialisierter Allrounder sind Sie im gesamten Unternehmen einsetzbar und können ganze Abteilungen oder Niederlassungen führen.

In der dritten Stufe des IHK-Aufstiegsfortbildungssystems, werden Ihre Aufgaben von der Industrie und Handelskammer wie folgt definiert:

  • Gestaltung und Kontrolle sowie Strategiefindung der Rahmenbedingungen des nachhaltigen Wirtschaftens und der Unternehmensführung
  • Nutzung aller erforderlichen Informations- und Kommunikationstechniken
  • Sicherung der Unternehmensziele mit personalwirtschaftlichen Instrumenten
  • Koordination, Leitung und Prüfung betrieblicher Prozesse unter Berücksichtigung von Rahmenbedingungen (z. B. von gesetzlichen Vorgaben)

Folgende Aufgabenschwerpunkte gehören zum Alltag der Technischen Betriebswirte:

Aufgaben im Bereich Einkauf

  • strategische Partner finden und Kontakte pflegen
  • langfristige Ziele definieren und kontrollieren
  • Kennziffern prüfen und vergleichen

Aufgaben im Bereich des Vertriebs

  • Vorgaben zu Jahreszielen berechnen
  • Kontakt zu Schlüsselkunden der Branche pflegen
  • Entwicklung der Verkaufszahlen prüfen
  • Gesamtwirtschaftliche Entwicklung analysieren und einfließen lassen

Aufgaben im Bereich Rechnungswesen und Controlling

  • Kostenkontrolle
  • Ermittelte Werte aus Jahresbilanz prüfen und für zukünftige Berechnungen nutzen
  • Controlling-Instrumente anwenden
  • Gewinn-Verlust-Rechnung analysieren

Aufgaben im Bereich Marketing

  • Werbemaßnahmen planen und prüfen
  • Erfolgskennziffern und Wirkung der Marketingmaßnahmen überwachen
  • Produktvorstellungen und Strategieabsprachen bei Schlüsselkunden

Aufgaben im Bereich Personal

  • Personaleinsatz und -bedarf erkennen und planen
  • Personalkosten prüfen
  • Arbeitszeugnisse erstellen und prüfen
  • Verträge aufsetzen und prüfen

Aufgaben im Bereich Finanzen- und Recht

  • Bilanzen erstellen
  • Investitionen kalkulieren und planen
  • Finanzbedarf bei Projekten ermitteln und prüfen
  • Verträge aufsetzen und auf Gesetzesmäßigkeit prüfen
  • rechtliche Rahmenbedingungen prüfen und deren Einhaltung überwachen

Perspektiven nach dem IHK Technischer Betriebswirt Abschluss

Auf der höchsten Stufe, die durch eine berufliche Fortbildung zu erreichen ist, befinden Sie sich auf Niveau 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens. Der kaufmännisch orientierte Abschluss bietet Ihnen das Grundwissen, um ein Unternehmen eigenständig zu führen oder die wichtigsten Aufgaben der Abteilungs- und Geschäftsleitung in großen Konzernen zu übernehmen.

Die Perspektiven, die sich nach der Fortbildung auf Stufe eines Master-Abschlusses an der Universität ergeben, umfassen leitende Aufgaben in allen denkbaren Unternehmen. Auf einer der höchsten Stufen der Karriereleiter sind Sie an einer Schnittstelle, an der Erfolgskennziffern für die Geschäftsleitung erstellt und Zukunftsperspektiven für das Unternehmen analysiert und vorgestellt werden.

Die Fortbildung zum Technischen Betriebswirt ist zwar mit einem Master gleichgestellt, doch zeigen die nötigen Qualifikationen, dass Sie eine der aussichtsreichsten und hochwertigsten Bildungsstufen innehaben: So benötigt z. B. ein Ingenieursabsolvent eine zusätzliche praktische Berufserfahrung, um sich überhaupt für die Fortbildung zu qualifizieren.

Als Technischer Betriebswirt oder "Master Professional of Technical Management (CCI)" finden Sie in internationalen Unternehmen einen Einsatz und überwachen mit der nötigen Erfahrung Abteilungen, Niederlassungen und sind gegebenenfalls für ganze Regionen verantwortlich. Um im Deutschen Qualifikationsrahmen noch weiter zu steigen, wäre ein Doktor- oder Professorentitel eine Möglichkeit, die allerdings kaum praktische Verwendung findet.

Realistische Weiterbildungen finden auf demselben Niveau nach Deutschen Qualifikationsrahmen statt und umfassen z. B. pädagogische Werdegänge wie die Fortbildung zum Geprüften Berufspädagogen. Auch die erfolgreiche Führung eines eigenen Unternehmens ist eine denkbare Möglichkeit, die Spitzenverdienste ermöglicht. Nach der Fortbildung zum Technischen Betriebswirt genießen Sie das höchste Ansehen im Beruf, neuen Aufwind im Privatleben und können finanziell stark von den gewonnenen Kenntnissen profitieren. Die Fortbildung eignet sich, wenn Sie in Ihrem Beruf eine Berufung gefunden haben und diese vertiefen wollen.

Anmeldung

Frühzeitig anmelden sichert Vorteile! Denn erst nach Ihrer Anmeldung bei uns können Sie die Förderanträge stellen und somit das Genehmigungsverfahren frühzeitig einleiten.

Alle unsere Kurse haben außerdem eine begrenzte Teilnehmerzahl. Somit vergeben wir die Plätze in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

zur Anmeldung

Orte, Termine und Gebühren

Bitte geben Sie zunächst Ihre Postleitzahl ein.