Weiterbildung zum Technischen Fachwirt (IHK) - Ziel

Bachelor Professional of Technical Management (CCI)

Brauchen Sie für Ihre kaufmännischen Tätigkeiten auch ein gutes technisches Verständnis? Dann entscheiden Sie sich für den Technischen Fachwirt (IHK)

Die Voraussetzung zur Zulassung zur Prüfung verlangt, dass sie technische Bezüge bei Ihrer Arbeit bereits haben.

Inhaltlich besteht der Abschluss aus einem Industriefachwirt plus ein Semester Technische Qualifikationen.

Die Top Qualifikation für eine Karriere an der Schnittstelle zwischen kaufmännischem und technischem Wissen. Die optimale Grundlage für hohe Anerkennung und mehr Gehalt.

Weiterbildung zum Technischen Fachwirt (IHK) - Ziel

Bachelor Professional of Technical Management (CCI)

Brauchen Sie für Ihre kaufmännischen Tätigkeiten auch ein gutes technisches Verständnis? Dann entscheiden Sie sich für den Technischen Fachwirt (IHK)

Die Voraussetzung zur Zulassung zur Prüfung verlangt, dass sie technische Bezüge bei Ihrer Arbeit bereits haben.

Inhaltlich besteht der Abschluss aus einem Industriefachwirt plus ein Semester Technische Qualifikationen.

Die Top Qualifikation für eine Karriere an der Schnittstelle zwischen kaufmännischem und technischem Wissen. Die optimale Grundlage für hohe Anerkennung und mehr Gehalt.

Orte, Termine und Gebühren

Bitte geben Sie zunächst Ihre Postleitzahl ein.

Kursbeschreibung

Samstagslehrgang berufsbegleitend in 18 Monaten

  • 50 Tage - Ferienzeiten garantiert
  • samstags, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Drei Blockwochen als integrierte Vollzeitmaßnahme

  • 15 Tage - jeweils 5 Tage im Januar und Juni
  • Montag bis Freitag, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Workshop für Präsentation und Fachgespräch

  • 1 Tag - orientiert an den Prüfungsterminen
  • Sonntag, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Lernmaterialien, Prüfungen zum Nacharbeiten

  • Text- und Übungsbücher (print und digital)
  • Aufgaben / Lösungen einer Original-IHK-Prüfung (digital)

Staatliche Förderung

Nutzen Sie Aufstiegs-BAföG. Wir erstellen die Antragsformulare!

Das 4. AFBGÄndG soll am 01.08.2020 in Kraft treten. Ggf. könnten Geförderte ab diesem Tag von deutlichen Leistungsverbesserungen profitieren. Ein Rechenbeispiel könnte dann wie folgt aussehen:

  • Die Lehrgangsgebühr beträgt 5.022,00 € (279,00 € / Monat)
  • Von der Lehrgangsgebühr sind 4.830,00 € förderfähig
  • Den Zuschussanteil in Höhe 2.415,00 € (50 % von 4.830,00 €) erhalten Sie direkt von der zuständigen Behörde ausbezahlt
  • Nach der bestandenen Abschlussprüfung erhalten Sie auf den noch nicht fällig gewordenen Darlehensanteil einen Erlass in Höhe von 1.207,50 € (50 % von 50 % aus 4.830,00 €)

Die Förderung ist an bestimmte persönliche, qualitative und zeitliche Anforderungen geknüpft! Alle Angaben sind daher unverbindlich. Verbindliche Förderberechnungen führt nur das Förderamt durch.

Zulassung zur Prüfung

Regelvoraussetzung (angelehnt an die Prüfungsordnung):

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich technischen Ausbildungsberuf und
  • mindestens ein Jahr Berufspraxis im kaufmännischen, verwaltenden sowie technischen Tätigkeitsbereich

Die Berufspraxis kann während des Lehrganges erworben werden.

Wir beraten Sie gerne individuell zu Ihren Voraussetzungen. Verbindliche Zulassungen erteilt immer nur die zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK).

weiterlesen ...

Inhaltliche Schwerpunkte

Anmeldung

Frühzeitig anmelden sichert Vorteile! Denn erst nach Ihrer Anmeldung bei uns können Sie die Förderanträge stellen und somit das Genehmigungsverfahren frühzeitig einleiten.

Alle unsere Kurse haben außerdem eine begrenzte Teilnehmerzahl. Somit vergeben wir die Plätze in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

zur Anmeldung

Lehrgangsorte

Wir bieten unsere Lehrgänge an vielen Standorten an. Dabei sind allerdings nicht alle Abschlüsse an jedem Standort verfügbar.

Eine Übersicht über die verschiedenen Lehrgangsorte erhalten Sie hier.

Oder Sie nutzen den Postleitzahl-Finder auf den jeweiligen Prospektseiten. Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Erfahrungen und Lerntipps

Heinrich Schweizer, Technischer Fachwirt IHK

"Ich habe mich für den Lehrgang bei IFM entschieden, da ich viel positives Feedback von Absolventen in Vorjahren erhalten habe; diese Eindrücke haben sich bestätigt.

Mein Tipp: Da eine Fachhochschulreife im Erwerb des Geprüften technischen Fachwirt IHK mit inbegriffen ist, ermöglicht er mir nun zukunftsorientiert zu studieren. Die behandelten Module werden sogar von den Hochschulen anerkannt.

Mit Beginn der Fortbildung bei IFM haben sich eine Menge Türen für mich geöffnet und ich kann nur weiterempfehlen, diesen Schritt zu gehen."

Erfahrungen und Lerntipps

Heinrich Schweizer, Technischer Fachwirt IHK

"Ich habe mich für den Lehrgang bei IFM entschieden, da ich viel positives Feedback von Absolventen in Vorjahren erhalten habe; diese Eindrücke haben sich bestätigt.

Mein Tipp: Da eine Fachhochschulreife im Erwerb des Geprüften technischen Fachwirt IHK mit inbegriffen ist, ermöglicht er mir nun zukunftsorientiert zu studieren. Die behandelten Module werden sogar von den Hochschulen anerkannt.

Mit Beginn der Fortbildung bei IFM haben sich eine Menge Türen für mich geöffnet und ich kann nur weiterempfehlen, diesen Schritt zu gehen."

Aufstiegsfortbildung zum Technischen Fachwirt

Worum geht es?

"Digitale Transformation" ist auch in der Industrie ein nicht mehr weg zu denkendes Thema. Gemeint sind damit nicht nur neu entstandene und sich weiter entwickelnde Technologien, sondern auch moderne Managementmethoden.

Diesen Transformationsprozess müssen qualifizierte Köpfe mitgestalten und damit eröffnen sich für Sie die besten Karriereaussichten, wenn Sie über die richtigen Kompetenzen verfügen.

Ihr Lehrgang zum Geprüften Technischen Fachwirt gehört zu den anerkannten Aufstiegsfortbildungen und dient der Vertiefung und der Erweiterung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten insbesondere in den Bereichen:

  • Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
  • Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
  • Fertigungs- und Betriebstechnik
  • Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik
  • Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz
  • Führung und Zusammenarbeit.

An wen richtet es sich?

Mitarbeiter in einem vorwiegend kaufmännisch geprägten Tätigkeitsfeld und nachweislichen Bezügen zur industriell-technischen Leistungserstellung.

Was nehmen Sie mit?

  • ein breites, berufliches Wissen einschließlich der aktuellen fachlichen Entwicklungen
  • die Fertigkeit, Lern- und Arbeitsprozesse eigenständig zu gestalten
  • die Sozialkompetenz, in Teams zu arbeiten und/oder Gruppen verantwortlich zu leiten
  • die Selbständigkeit, neue Lösungen bei sich ändernden Anforderungen zu erarbeiten

Berufsalltag eines Technischen Fachwirts

Der Technische Fachwirt (IHK) zeichnet Sie mit einem Wissen aus, das ihre bisherigen Fähigkeiten um technische Aspekte bereichert. Mit der abgeschlossenen Fortbildung ermöglicht sich ein neuer Lebensabschnitt, der durch spannende Aufgaben, ein Sprung auf der Karriereleiter und neuen Chancen für die Zukunft in vielen Branchen verbunden ist.

Der Berufsalltag Technischer Fachwirte spielt sich zwischen Aufgaben der kaufmännischen und technischen Kompetenz ab und gibt Ihnen die Fähigkeit dazu, leitende, planende und organisatorische Aufgaben im mittleren und oberen Bereich diverser Unternehmen auszuführen. Neue Aufgabenfelder eröffnen sich auch im technischen Ein- und Verkauf vieler Unternehmen.

Branchen

Technische Fachwirte bereichern Unternehmen in vielen Industrien und Branchen. Wirtschaftsbezogene-, technische und handlungsspezifische Qualifikationen werden mit dem anerkannten Abschluss der IHK nachgewiesen und eröffnen Ihnen als technisch orientierte Generalisten Karrierechancen, die weit über die bisherigen kaufmännischen Fähigkeiten hinaus gehen.

Beispiele für Einsatzgebiete:

  • Automobilindustrie
  • Bauwirtschaft
  • Chemie- und Pharmaindustrie
  • Elektroindustrie
  • Holzindustrie
  • IT-Branche
  • Rohstoffgewinnung, Rohstoffaufbereitung und Rohstoffverarbeitung
  • kaufmännische Unternehmen
  • Keramik und Glas
  • Metallindustrie, Maschinenbau
  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie
  • Papier- und Druckindustrie
  • Transport, Verkehr

Arbeitsorte

Die Tätigkeit eines Technischen Fachwirts führt Sie durch viele Bereiche des Unternehmens und ist aufgrund des Charakters des Berufs mit einem Computerarbeitsplatz verbunden. Je nach Spezialisierung im Unternehmen können Sie als Technischer Fachwirt Aufgaben von Planung, Einkauf bis Distribution und Analyse übernehmen.

Die Arbeit erfolgt im Büro oder Homeoffice und der Prüfung von Qualitäten im Lager und in der Fertigung. Messeauftritte, Termine bei Kunden und Präsentationen in Unternehmen sorgen für weitere Abwechslung.

Gehalt eines Technischen Fachwirtes

Im Durchschnitt beträgt das Gehalt eines Technischen Fachwirts 3.500,- bis 3.900,-Euro brutto im Monat. Bei diesem Gehalt handelt es sich um einen errechneten Mittelwert aus den Gehältern, die auf einem Spektrum aus Einstiegsgehalt, Tarifgehalt von Technischen Fachwirten bis hin zu Spitzengehältern ermittelt wurden. Das reale Einkommen kann von der Stellenbeschreibung, Verantwortung, Unternehmensstandort, Größe des Unternehmens, der individuellen Erfahrung und Ihrer Expertise beeinflusst werden.

Einstiegsgehälter von Absolventen der Fortbildung Technischer Fachwirt, die wenig Berufserfahrung vorweisen und in kleinen Unternehmen, in strukturell schwächeren Regionen ihre Karriere beginnen, können im niedrigen Segment vereinzelt unter 3.000 Euro fallen. Das Gehalt in Spitzenpositionen für erfahrene Mitarbeiter in strukturell stärkeren Regionen in einem Posten mit viel Verantwortung und in großen Unternehmen hat auf der anderen Seite das Potenzial, über die 5.000 Euro Marke zu steigen.

Um ihr Gehalt als Technischer Fachwirt zu verbessern, sollten Sie ihre Expertise und den Willen, eigenständig zu wachsen, durch Leistung beweisen. Umso deutlicher Sie dabei zeigen, dass Ihre Beschäftigung im Unternehmen je nach Aufgabenfeld eine Verbesserung des Arbeitsalltags und der Unternehmenskennziffern bedeutet, umso größer ist Ihre Chance, bei der nächsten Gehaltsverhandlung Sprünge zu absolvieren.

Aufgaben eines Technischen Fachwirts

Nach der Fortbildung zum IHK geprüften Technischen Fachwirt übernehmen Sie im Vergleich zu anderen Fachwirten auf Bachelor-Niveau (Deutscher Qualifikationsrahmen Niveau 6) ähnliche Aufgaben mit geringerer kaufmännischer und größerer technischer Ausrichtung. Als Bindeglied zwischen den technischen Möglichkeiten, die sich rund um Rohstoffe und in der Fertigung ergeben, und dem kaufmännischen Sektor vermitteln, planen und organisieren Sie mit dem besonderen Verständnis, das Sie sich in Ausbildung, Praxis und während der Fortbildung zum Technischen Fachwirt aneignen konnten.

Die Industrie und Handelskammer (IHK) definiert die Aufgabenbereiche der Technischen Fachwirte in der grundlegenden Charakteristik wie folgt:

  • qualifizierte Aufgaben in technischen und kaufmännischen Abteilungen und an Schnittstellen wahrnehmen.
  • aktuelle technische Entwicklung berücksichtigen.
  • Gesamtzusammenhänge erkennen und beurteilen.
  • Führungsaufgaben übernehmen.
  • bei beruflicher Aus- und Fortbildung mitwirken.

Durch die breit gefächerte Qualifikation, welche Sie während der Fortbildung erwerben, bieten sich Ihnen viele Möglichkeiten in allen Abteilungen von kaufmännischen, technischen Unternehmen, und der Industrie mit vielseitigen Schwerpunkten, die zu Ihrem Profil passen.

Folgende Aufgabenschwerpunkte gehören zum Alltag der Technischen Fachwirte:

Aufgaben im Bereich Einkauf

  • Lieferanten finden und auswählen
  • Muster anfordern, Qualität und Eignung prüfen
  • Angebote einholen und vergleichen
  • Eignung von Werkstoffen vor Fertigung prüfen

Aufgaben im Bereich Lagerung und Zustellung

  • sachgerechte Lagerung prüfen und umsetzen
  • Qualitätsprüfungen der Lagerartikel
  • Annahme von Waren planen

Aufgaben im Bereich Produktionsprozesse

  • Werkstoffe und Produkte prüfen
  • Abläufe planen, festlegen, prüfen und optimieren
  • Vorgaben überwachen
  • Probleme lösen, Optimierungen umsetzen
  • Prozesse finden prüfen und überwachen

Aufgaben im Bereich Personalwesen

  • Einsatz und Bedarf von Personal ermitteln
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen erstellen
  • an Aus- und Weiterbildung mitwirken

Aufgaben im Bereich Marketing

  • Neukunden akquirieren
  • Werbemaßnahmen durchführen
  • Erfolgskennziffern überwachen
  • Produktvorstellungen beim Kunden

Aufgaben im Bereich Vertrieb

  • Verkaufspreise ermitteln
  • Kompatibilität von Produkten und Geräten der Kunden klären
  • Reklamationen bearbeiten
  • Versand von Ware planen und überwachen
  • Verhandlungen führen

Aufgaben im Rechnungswesen und Controlling

  • Finanzbedarf ermitteln
  • Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen überwachen

Perspektiven nach dem IHK Technischer Fachwirt Abschluss

Ein Abschluss als Technischer Fachwirt gilt als Lösung zwischen den Anforderungen der Fortbildung zum Meister und der des Fachkaufmanns oder Fachwirts. Mit dem erfolgreichen Absolvieren der Prüfung bietet sich Ihnen dabei die Möglichkeit, sowohl eine Fortbildung zum Betriebswirt, als auch zum technischen Betriebswirt zu absolvieren. Schon die Fortbildung zum Technischen Fachwirt lohnt sich: Der Abschluss, der nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) auf Niveau 6 mit einem akademischen Bachelor (Universitätsbachelor) vergleichbar ist, eröffnet Ihnen die Neuorientierung von einem kaufmännischen Beruf in eine technische Richtung.

Dabei erhalten Sie einen ganzheitlichen wirtschaftlichen Blickwinkel über das Unternehmen und einen detaillierten Einblick in die Welt der Werkstoffe und technischen Möglichkeiten. Darüber hinaus bieten Ihnen Methoden der eigenständigen Aneignung von Wissen Kompetenzen, die in jedem Beruf zur Verwendung kommen können und Sie für ihre individuelle Profilierung der Karriere rüsten.

Als Technischer Fachwirt ergeben sich die Möglichkeiten, im bisherigen Unternehmen eine neue Stelle zu finden, neue und besser bezahlte Aufgaben zu übernehmen oder ihre Erfahrungen nach einem beruflichen Tapetenwechsel in einem anderen Unternehmen einfließen zu lassen. Als "Bachelor Professional of Technical Management (CCI)" stehen Ihnen zudem viele Möglichkeiten im Ausland offen.

Mit dem Abschluss Technischer Fachwirt genießen Sie ein höheres Ansehen im beruflichen Leben und können, so wie viele andere erfolgreiche Absolventen, auch positive Auswirkungen im Privatleben feststellen. Neue Möglichkeiten der Fortbildung auf Master-Niveau (DQR Niveau 7) oder ein Studium an der Universität runden die neuen, interessanten Aufgaben, Karrierechancen und das gute Gehalt Technischer Fachwirte ab.

Anmeldung

Frühzeitig anmelden sichert Vorteile! Denn erst nach Ihrer Anmeldung bei uns können Sie die Förderanträge stellen und somit das Genehmigungsverfahren frühzeitig einleiten.

Alle unsere Kurse haben außerdem eine begrenzte Teilnehmerzahl. Somit vergeben wir die Plätze in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

zur Anmeldung

Orte, Termine und Gebühren

Bitte geben Sie zunächst Ihre Postleitzahl ein.