Prüfung Technische Fachwirte

Technischer Fachwirt IHK - Bachelor Professional

Der Technische Fachwirt vereint kaufmännische Qualifikationen mit technischen Qualifikationen in einem Abschluss. Die Prüfungen werden bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) auf der Grundlage einer bundeseinheitlichen Prüfungsordnung abgenommen.

Der Abschluss ist der Höheren Berufsbildung zuzurechnen und ist gemäß DQR und EQR (Deutscher und Europäischer Qualifikationsrahmen) der Bachelorklasse zuzurechnen.

Der Technische Fachwirt ist die Vorstufe zum Technischen Betriebswirt (Masterklasse).

Die Prüfung zum Technischen Fachwirt IHK ist in vier Teile gegliedert.

  1. Teilprüfung: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
  2. Teilprüfung: Technische Qualifikationen
  3. Teilprüfung: Handlungsspezifische Qualifikationen
  4. Situationsbezogenes Fachgespräch mit Präsentation

Technischer Fachwirt - Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

1. Prüfungstag

  • Volks- und Betriebswirtschaft (75 Minuten)
  • Rechnungswesen (90 Minuten)
  • Recht und Steuern (75 Minuten)
  • Unternehmensführung (90 Minuten)

Eine mündliche Ergänzungsprüfung von maximal 15 Minuten ist dann möglich, wenn in nicht mehr als einer Klausur mangelhafte Leistungen erbracht wurden. Bei einer oder mehreren ungenügenden Leistungen besteht diese Möglichkeit nicht. Die Bewertungen der schriftlichen Prüfungsleistung und der mündlichen Ergänzungsprüfung werden zu einer Note zusammengefasst. Dabei wird die Bewertung der schriftlichen Prüfungsleistung doppelt gewichtet.

Die Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" ist insgesamt bestanden, wenn in allen Prüfungsleistungen am Ende mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden.

Technischer Fachwirt - Technische Qualifikationen

2. Prüfungstag

  • Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen (90 Minuten)
  • Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie (90 Minuten)
  • Fertigungs- und Betriebstechnik (120 Minuten)

Eine mündliche Ergänzungsprüfung von maximal 20 Minuten ist nur möglich, wenn in nicht mehr als einer Klausur mangelhafte Leistungen erbracht wurden.

Technischer Fachwirt - Handlungsspezifische Qualifikationen

3. Prüfungstag

  • schriftliche Situationsaufgabe (240 Minuten)

Die mündliche Prüfung wird erst nach dem erfolgreichen Abschluss der schriftlichen Teilprüfungen durchgeführt.

4. Prüfungstag

  • mündliche Situationsaufgabe (Präsentation und situationsbezogenes Fachgespräch)
  • Prüfungsschwerpunkte: Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik sowie Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle

Die Vorbereitungszeit für die Präsentation und das situationsbezogene Fachgespräch beträgt 30 Minuten. Bei der mündlichen Prüfung präsentieren Sie (10 Minuten +/- 2 Minuten) Ihre Ausarbeitungen und stellen sich anschließend dem Fachgespräch (20 Minuten +/- 2 Minuten). Die Präsentation geht mit einem Drittel in die Bewertung der mündlichen Prüfung ein.

Die Gesamtprüfung ist bestanden, wenn in allen Prüfungen mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden.

Technischer Fachwirt - Ausbildereignung

Wer die Prüfung zum "Geprüften Technischen Fachwirt IHK" bestanden hat, ist auf Antrag vom schriftlichen Teil der Prüfung der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) befreit.

Technischer Fachwirt IHK - Klausuren

Volks- und Bertriebswirtschaft Klausur

  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebliche Funktionen
  • Existenzgründung / Unternehmensformen
  • Unternehmenszusammenschlüsse

Rechnungswesen Klausur

  • Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen
  • Planungsrechnung

Recht und Steuern Klausur

  • Rechtliche Zusammenhänge
  • Steuerrechtliche Bestimmungen

Unternehmensführung Klausur

  • Betriebsorganisation
  • Personalführung
  • Personalentwicklung

Technische Qualifikationen

  • Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
  • Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
  • Fertigungs- und Betriebstechnik

Situationsaufgabe

  • Asatz-, Materialwirtschaft und Logistik
  • Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz
  • Führung und Zusammenarbeit

Anmeldung zum Lehrgang

Frühzeitig anmelden sichert Vorteile! Denn erst nach Ihrer Anmeldung bei uns können Sie die Förderanträge stellen und somit das Genehmigungsverfahren frühzeitig einleiten.

Alle unsere Kurse haben außerdem eine begrenzte Teilnehmerzahl. Somit vergeben wir die Plätze in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

Anmeldung zum Lehrgang

Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 
0209 177 435 0 0209 177 435 0 Mo-Fr 10-15 Uhr

Technischer Fachwirt - Hilfsmittel zur Prüfung

Einige Wochen vor der jeweiligen Prüfung erhalten Sie ein Einladungsschreiben der für Sie zuständigen IHK dem Ablaufplan, dem Prüfungsort sowie den zu der jeweiligen Prüfung zulässigen Hilfsmitteln.

Als zulässige Hilfsmittel kommen je nach Klausur in Frage:

  • Taschenrechner
  • Gesetzestexte
  • Tabellenbuch
  • IHK-Formelsammlung

Technischer Fachwirt - Inhaltliche Schwerpunkte

Unternehmensorganisation und -führung:

  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Strategische und operative Planung
  • Projektmanagement
  • Unternehmerische Selbstständigkeit
  • Qualitätsmanagement
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Logistik, Produktion und Absatz

  • Einkauf und Materialwirtschaft
  • Transportsysteme
  • Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Fertigungssteuerung, Produktionsüberwachung
  • Entsorgung
  • Vertriebs- und Marketingmanagement

Rechnungswesen, Controlling

  • Buchführung und Bilanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung

Personalmanagement, betriebliche Ausbildung

  • Personalplanung und -beschaffung
  • Personalentwicklung
  • Personalführung
  • Mitarbeiterförderung
  • Entgeltformen
  • Ausbildung
  • Moderation und Präsentation

Information, Kommunikation und Kooperation

  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Kommunikation und Konfliktmanagement

Volks- und Außenwirtschaftslehre

  • Preisbildung auf Märkten
  • Kooperation und Konzentration
  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen
  • Konjunktur und Wirtschaftswachstum
  • Europäischer Binnenmarkt und Währungsunion

Recht und Steuern

  • Vertragsrecht
  • Sachenrecht
  • Handelsrecht
  • Rechtsformen von Unternehmen
  • Gewerberecht und Gewerbeordnung
  • Insolvenzrecht
  • Arbeitsrecht
  • Steuerrecht

Technischen Qualifikationen

  • Naturwissenschaftliche und Technische Gesetzmäßigkeiten
  • Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
  • Fertigungs- und Betriebstechnik

    Technischer Fachwirt - Prüfungstermine

    Die Prüfungen für die bundeseinheitlichen Abschlussprüfungen zum Technischen Fachwirt finden zu festgelegten Terminen statt. Diese sind im Vorfeld über mehrere Jahre einsehbar.

    Die "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen" werden regelmäßig im März und im Oktober eines jeden Jahres geprüft.

    Die Termine für die "Technischen Qualifikationen" sind üblicherweise im März und im September.

    Die Situationsaufgabe der "Handlungsspezifischen Qualifikationen" erfolgt dann im Mai und im Dezember eines jeden Jahres.

    Technischer Fachwirt - Voraussetzungen zur Prüfungen

    Zur Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" oder "Technische Qualifikationen" können Sie bei folgenden Voraussetzungen zugelassen werden:

    1. Sie haben einen mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischenAusbildungsberuf oder
    2. Sie haben einen anderen Ausbildungsberuf und danach mindestens 1 Jahr Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich oder
    3. Sie haben keinen Ausbildungsberuf, aber mindestens 4 Jahre Berufspraxis.

    Zur Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" können Sie bei folgenden Voraussetzungen zugelassen werden:

    1. Sie haben die "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen" und "Technische Qualifikationen" vor nicht mehr als fünf Jahren abgelegt und
    2. bei einem kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf (s.o.) mindestens 1 Jahr Berufspraxis oder
    3. bei einem anderen Ausbildungsberuf mindestens 2 Jahre Berufspraxis oder
    4. ohne Ausbildungsberuf mindestens 5 Jahre Berufspraxis.

    Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Technischen Fachwirtes / einer Geprüften Technischen Fachwirtin haben.

    Anmeldung zum Lehrgang

    Frühzeitig anmelden sichert Vorteile! Denn erst nach Ihrer Anmeldung bei uns können Sie die Förderanträge stellen und somit das Genehmigungsverfahren frühzeitig einleiten.

    Alle unsere Kurse haben außerdem eine begrenzte Teilnehmerzahl. Somit vergeben wir die Plätze in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

    Anmeldung zum Lehrgang

    Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 
    0209 177 435 0 0209 177 435 0 Mo-Fr 10-15 Uhr

    Kostenloses Infopaket

    Fortbildung zum Fachwirt, Meister oder Betriebswirt
    Jetzt anfordern